Jetzt anmelden! Mini-Ordnungskick – Der Aufräum-Workshop: 28. Juni 2024

Wir haben eine Gewinnerin!!!

Wir haben eine Gewinnerin!!!

Die Gewinnerin des diesjährigen Muttertag-Wettbewerbs steht fest!!!! Ob Ihr es glaubt oder nicht – ich war heute schon super gespannt darauf herauszufinden auf wen das Los fallen würde. Es gibt ein online Tool mit dem man Wettbewerbe per Zufallsprinzip auslosen kann. Schnell und einfach. Aber das interessiert Euch alle ja gar nicht im Moment, richtig?

Ihr wollt wissen wer jetzt von 4 Stunden gratis Ordnungscoaching im Wert von 200.- Fr. profitieren darf.

Es ist eine Frau. Eine Mutter. Die in einem Radius von 50 km von mir entfernt wohnt.

Gewinnerin 2015

Liebe Simone Hemmeler, ich freue mich schon sehr darauf, Dir bald dabei zu helfen einen Bereich Deiner Wahl in Deiner Wohnung/Büro/Werkstatt/Garage/Keller/Schrank neu zu ordnen. Bitte kontaktiere mich mit Deiner Email und Telefonnummer damit wir etwas abmachen können.

Für alle anderen Teilnehmer habe ich noch einen kleinen Trostpreis bereit:-) Wenn Ihr mir Eure Email gebt kann ich ihn Euch mailen! Bitte kontaktiert mich auch via Kontaktformular oder Mail info@littlemissorganized.ch

Nun wünsche ich Euch allen einen schönen Feiertag morgen und bis bald!

Eure,

signatur

Muttertag Verlosung

Muttertag Verlosung

Ihr lieben Mütter

Ohne Euch wären wir alle nicht auf dieser Welt. Wir wären zu einem grossen Anteil nicht die Person die wir sind, hättet Ihr nicht so viel in unsere Leben investiert. Ihr seid unendlich stark. Und sanft. Doch auch streng. Ihr fordert uns zu Höchstleistungen heraus. Motiviert uns, unsere Komfortzone zu verlassen um an uns zu wachsen. Ihr lobt uns. Seid stolz auf uns. Ihr sprecht bei anderen Leuten über uns. Ihr weint um uns. Sorgt Euch um unser Wohlergehen. Kein Aufwand ist zu gross für Euch.

Ihr seid einfach wunderbar und so viel wert!

Auch dieses Jahr möchte ich eine Mutter beschenken. Während 4 Stunden werde ich der glücklichen Gewinnerin tatkräftig dabei helfen einen Bereich in Ihrem Zuhause auszumisten und/oder neu zu ordnen, Platz schaffen und ein für sie passendes System zu erstellen damit das Leben ein wenig luftiger, leichter und einfacher wird.

Muttertag Verlosung Ordnungscoaching

Mitmachen darf jederMann und jedeFrau – den Gutschein im Wert von 200.- Fr. kann allerdings nur eine Mutter einlösen. Ganz egal ob sie erst schwanger ist, 1 bis unendlich viele Kinder zu Hause hat oder alle Kinder schon wieder ausgeflogen sind.

Hinterlasse bis Mittwoch, 13.05.2015 um 20:00 Uhr einen Kommentar unter diesem Post oder auf Facebook und sage mir wieso DU den Gutschein gewinnen möchtest und wem Du ihn schenken würdest falls Du ihn selbst nicht einlösen darfst.

(Gewinnen kann jede Mutter, die in einem Radius bis zu 50 km von 8197 Rafz entfernt wohnt. Im Leistungsumfang sind keine evt. Materialkosten, wie z. B. Ordnungsbehälter, etc. enthalten.)

Am Mittwoch, 13.05.2015 werde ich die Gewinnerin bekannt geben (der Rechtsweg ist ausgeschlossen und über die Verlosung wird keine Korrespondenz geführt).

Ihr dürft den Wettbewerb sehr gerne teilen und Freunde dazu einladen Ihr Glück zu versuchen!

Alles Liebe,

signatur

40 Things About Me #40facts4thehive

40 Things About Me #40facts4thehive

(Dieser Beitrag ist ausnahmsweise auf Englisch)

In exactly one week I will be attending The Hive, a conference for bloggers, digital storytellers and tastemakers in Berlin. This will be the first event I have ever taken part in since starting out with Little Miss Organized. I had been searching for quite a while for some conference, classes or meetings where I could learn more about blogging and more importantly meet fellow bloggers. When I found The Hive I knew that was just the thing I had been searching for. I even set a reminder in my agenda for the date that tickets started selling, so that I would not take a chance on being too late and it would be soled out… Needless to say I am super excited and have been counting the days until I will jump on the plane and take off for Berlin:-) This will be a first-timer, I don’t know anybody and am not one of those huge bloggers. But I will step out of my comfort zone because I am sure I would regret not going:-)

So in preparation of the conference, Yvonne the founder of The Hive suggested us all to post #40facts4thehive so we could get to know each other a little bit in advance. I usually don’t write very many personal things about myself on the blog. So this is a big exception!

1. I am tiny. That is as if I were my personal version of my own Mini Me.

2. As a teenager I used to tell people I was 153 cm “tall”. Confession: I lied. I am only 152,5 cm.

3. My short work colleague and I would measure each other regularly at work just to check if we had grown any in the last few weeks (at age 16…).

4. I LOVE sushi.

5. My husband loves sushi, too.

6. That’s not really a good thing – financially. One of us usually feels like having sushi. The other one is always ready to tag along.

7. I am German. I was an American for 32 years. I live in Switzerland. My mom is Irish descent. My father is Swedish descent.

8. My husband is Swiss. His last name is Lung. Somewhere far along the line his ancestors where Chinese.

9. When I introduce myself to patients at work by saying: “Hi. My name is Tina Lung.”, they sometimes look at my blue eyes and blond hair and ask in all honesty: “Are you Chinese?”. Uuuummm, hmmm. Good question. NO!

10. I don’t really watch TV often. I pinterest instead.

11. I have a motorcycle driver’s licence.

12. I have run two marathons. Not fast. But I made it and I survived.

13. Since then I know that pretty much everything is possible.

14. I seriously considered becoming a doctor when I was 31.

15. I chose not to.

16. The most challenging and the most rewarding job I ever worked at was in spinal cord injury research with paraplegic patients.

17. I love challenging people to take the next step and stretch their limits.

18. I tend to think big.

19. I have my very own kind of humor. I thought it would be hilarious to see the faces of our wedding guests if a different bride and groom walked down the aisle in our place.

20. I didn’t hire another couple to do so as I didn’t want to spoil the one chance in life of my wedding.

21. I love weddings.

22. I have been dreaming of wearing a wedding dress since I was 6.

23. I made my husband go to a wedding-gown ball with me a year after we got married so I could wear my dress once more without people thinking I was crazy.

24. I would love to be a background actor in a Sissi movie so I could wear the dresses….

25. I can take a long time to make a decision.

26. But when I get that gut feeling from one moment to the next – the decision is made and there is no way back.

27. If I have a goal I WILL find a way to make money to be able to achieve it.

28. I saved up for my THE HIVE ticket by taking part in payed opinion surveys.

29. If I get a chance I go for it.

30. Once I spontaneously booked a flight to New Zealand on Friday evening and left the coming Monday for 6 weeks of backpacking. Alone. First-timer.

31. I love to travel.

32. I can cut down on any money spending in order to save up for a trip.

33. I learned to drive a 27′ (8 m) long RV on a trip in California. I loved it!

34. In New Zealand I decided within a few hours I was going to skydive that day – although I am afraid of hights. I loved it.

35. My husband and I live in a two room apartment (one bedroom, one living room/kitchen).

36. My favorite “room” is our large terrace.

37. Life without books doesn’t seem very fun.

38. I would like to move to Cambodia for a while and teach people basic medical skills.

39. I love to eat. All the time.

40. It’s 23:34 o’clock and I’m tired. Good night!

 

Looking forward to meeting you all next week:-)

Cheers,

Visitenkarten – aber welches Design?

Visitenkarten – aber welches Design?

Seit geraumer Zeit grüble ich hin und her und warte auf DIE grosse Eingebung. DIE IDEE. Doch sie kommt nicht so richtig raus – die Idee. Sie sitzt irgendwo in einer ganz verwinkelten Ecke meines Gehirns und versteckt sich noch. Ich kann sie ganz wage erahnen, ein wenig erspüren – doch richtig klar zeigen tut sie sich noch nicht 🙁

 

Das Desing meiner Visitenkarte.

 

Wenn Du Dir meine Visitenkarte vorstellst, wie sieht sie für Dich aus?

Welches Format oder welche Form hat sie?

Aus welchem Material ist sie gefertigt?

Was würde Deiner Meinung darauf stehen?

Hätte sie ein Foto, ein Piktogramm oder nur mein Logo darauf?

Farbig oder weiss?

 

Ich würde mich ganz arg über DEIN Feedback, DEINE Ideen, DEINEN Input freuen!!!!!
Würdest Du mir einen Kommtar am Ende des Post hinterlassen, mir eine Email schreiben oder auf Facebook kommentieren? Ich würde mich unglaublich über Deine Vorschläge freuen:-)
Jetzt schon ein riesiges DANKE an Dich für Deine Hilfe!!

 

Dir wünsche ich nun einen tollen Wochenstart und Endspurt bis Weihnachten!

Deine,

signatur

 

Ein bisschen Pink muss sein!

Ein bisschen Pink muss sein!

Nun wollte ich doch nur ganz kurz auf Facebook schauen was heute so gelaufen ist um danach früh zu Bett zu gehen… Und dann sehe ich, dass Renaade von Titatoni den Link zu ihrem aktuellen Blogbeitrag gepostet hat. So viele schöne Bilder – voller Inspiration. Eines davon muss ich dir glatt zeigen.

Zwei Dinge haben mich voll inspiriert:

1. Den Minitannenbaum in eine Papiertüte zu stecken

2. Weihnachtskugeln in ein Glas füllen.

Zweites musste ich augenblicklich umsetzen. Ich nahm ein schönes Einmachglas raus und machte mich dann auf die Suche nach passenden Kugeln. Leider waren alle zu gross als dass sie durch die Öffnung gepasst hätten. Aber halt! Ich habe doch noch im Keller eine Weihnachtskrimskrams-Deko-Bastel-Kiste…

21:30 Uhr: Ich mache mich umgehend auf den Weg in den Keller.

21:32 Uhr: Kiste mit dem Weihnachtszeug steht offen vor mir – Weihnachtskugeln sind keine vorhanden.

21:33 Uhr: Schwiegeromas goldene Kerzenständer kommen in der Kiste zum Vorschein (immer noch genauso hässlich wie damals als sie mein Mann mit in die Ehe brachte…).

21:35 Uhr: Es ist ja schon schade, dass wir diese hässlichen Dinger nie benutzen. Aber das geht doch gar nicht, oder?

21:40 Uhr: Ich denke schon seit Jahren darüber nach wie ich diese Kerzenständer (zwei an der Zahl) einsetzen könnte.

21:41 Uhr: Daneben steht ja ganz zufällig die Box mit den Malersachen drin. Hm. Mal sehen was sich da so findet.

21:42 Uhr: Spraydosen. Weis. Schwarz. Blau. Pink.

21:43 Uhr: Kurz in Nachbars Kellerabteil geschaut ob dort noch Altpapier liegt (ich darf das!).

21: 44 Uhr: Spraydose eine Minute lang geschüttelt.

21:45 Uhr: Ohne Worte.

22:30 Uhr: (Ich habe zwischenzeitlich geduscht und stecke im Pyjama.) Farbe ist trocken und ich bin begeistert:-)

Unterdessen hatte ich auch noch einen netten Email Wechsel mit Renate von Titatoni um sie zu fragen ob ich Euch Ihr Bild zeigen und von ihrem tollen Blog erzählen dürfte. Ich darf.

Meine sozusagen nigelnagelneuen Kerzenständer ergänzen jetzt ganz wunderbar meinen “Adventskranz”.

Ich finde ein bisschen Pink darf schon mal sein, oder?

Die Kerzenhalter hat meine Freundin Corinne gemacht. Sie verkauft sie am Weihnachtsmarkt oder auf Bestellung. Mit oder ohne Zahlen. Einen einzelnen oder ganz viele. Mit oder ohne Gold.  Wie auch immer du willst.
Möchtest du auch so einen Kerzenhalter haben? Dann schick mir eine Mail, schreibe einen Kommentar unter dem Post oder kontaktiere mich auf Facebook. Ich connecte dich dann mit Corinne.

23:44 Uhr: Wieso konnte dieser Beitrag nicht bis morgen warten? So viel dazu, früh ins Bett gehen zu wollen…. tss, tss, tss…

23:45 Uhr: Schon 1 Minute später und ich sitze immer noch vor dem PC. Jetzt ist aber Schluss!

Deine,

Fazit: Gehe niemals in den Keller um Weihnachtskugeln zu suchen. Du verlierst augenblicklich die Kontrolle über alles was danach folgt!

P. S. Falls du ein Herz für mich und meinen riesen Wunsch hast 1 Woche Chalet-Ferien zu gewinnen, dann darfst du mir sehr gerne 5 ****** für mein Teekannen-Adventskalender-Foto geben, welches ich zu einem Fotowettbewerb eingesandt habe:-) *zwinker*
Gehe auf diesen Link, melde dich an und suche mein Bild welches du dann mit den ***** bewerten darfst. Das hier ist mein Foto:

Das ist schon ein bisschen eigennützig, dich um den Gefallen zu bitten, ich weiss! Aber ich würde sooooooo gerne diese Ferien im Chalet in den verschneiten Bergen gewinnen. Verstehst du?

So oder so, Danke fürs Lesen und eventuelles Bewerten. Und für alles!

00:09 Uhr: Tss, tss, tss….

Adventskalender Wichteln

Adventskalender Wichteln

Letzte Woche habe ich zusammen mit einer Gruppe von Freundinnen bereits zum zweiten Mal Adventskalender gewichtelt. Nachdem wir das für 2013 schon gemacht hatten wollten alle dieses Jahr eine Wiederholung haben.

Das Prinzip ist ganz simpel. Jede Person schreibt ihren Namen auf einen Zettel, diese werden in einen Topf geworfen und jede darf einen Zettel ziehen. Die Person, die auf dem Zettel steht, bekommt dann einen Adventskalender geschenkt.

Ich bin sicher, du willst jetzt nicht noch gross weiterlesen sondern vielmehr die vielen wunderschönen, kreativen und individuellen Kalender sehen. Dann mal los….

Ich habe auch noch einige Adventskalender gemacht, irgendwie bin ich dieses Jahr auf den Teekannentrip gekommen…

Jedes Jahr beschenke ich eine andere Person einmalig mit einem Adventskalender. Meist ist es jemand der mir aus irgendeinem Grund besonders am Herzen liegt, sei es durch ihre/seine Umstände bedingt oder weil ich das Gefühl habe die Person könnte ein wenig Motivation oder Aufmunterung gebrauchen, oder einfach so. Diese Kanne habe ich eben dieser Person geschickt (Die leckeren roasted Macadamia Nut White Chocolate-Brownies hat mir höchstpersönlich Brida von b-bakery gebacken und geschenkt, ich kann nur sagen: mmmmhhhhhh!!!).

Nachdem ich Dank einer Kollegin in die phantastische Welt der Scrapbooking Materialien eingesunken bin und sie mir für das obige Projekt einen Etikettenstanzer sowie Stempel und mehrfarbige Stempelkissen ausgeliehen hat, war ich nicht mehr zu bremsen. Ich habe gestanzt und gestanzt. Kein Papier, Einkaufstasche, Werbeprospekt, Buch, Notenblatt war mehr sicher vor mir und dem Stanzer:-).

Als ich dann noch im Sonntagsverkauf nur schnell eine Schnur in der örtlichen Gärtnerei kaufen wollte, bin ich über diese und die nächste Kanne gestolpert. Ich musste sie einfach beide haben! Doch was tut man mit so vielen Teekannen???

Ganz klar: Einen Teekannen-Adventskalender-Wettbewerb veranstalten und sie verlosen:-) Wenn Du mir bisher noch nicht auf Facebook folgst, solltest Du das schleunigst ändern! Denn dieser Wettbewerb war ein reiner Facebook-Wettbewerb.

Als auch ich genug von den vielen Teekannen, Stanzern und Stempel hatte, fragte mich eine Freundin ganz kurzfristig,  ob sie denn so einen Adventskalender bei mir bestellen dürfte, um ihn weiterzuverschenken.
Dazu konnte ich natürlich nicht nein sagen! Entsprechend der Vorlieben der Beschenkenten, habe ich zu guter Letzt noch dieses Set gemacht.
(Du fragst Dich bestimmt woher ich die Etiketten mit dem Namen habe… Auf Pinterest habe ich eine Vorlage gefunden, in der man online die Namen eingeben und ausdrucken kann.)

Dann war da ja auch noch mein Wichtel-Adventskalender der noch gebastelt werden sollte…
Jetzt da ich noch so eine schöne Kanne vorrätig hatte und Tag und Nacht am Stanzen und Stempeln war, musste sie natürlich auch ihre ganz persönliche Variante des Teekannen-Kalenders bekommen.

Selbstverständlich haben mein Mann (er eher notgedrungen) und ich noch Kalender für unsere kleinen Patenkinder gemacht.

Washi-Taperollen kann an auch mit einem Geschenkband als Verpackung umwickeln und als Dekoration an den Tannenbaum hängen:-)

Ich hoffe, du bist ein wenig inspiriert worden und kannst voller Freude und Tatendrang in die neue Woche starten.

Ich wünsche dir einen schönen 1. Advent!!

Deine,